1 Besucher online | 608,257 Seitenzugriffe | Montag, 11. Dezember 2017  

Startseite
Teneriffa
Orte
Lebensart
Geschichte
Natur
Karten
Infos
Freizeit
Essen und Trinken
Veranstaltungen
Museen
Sport
Freizeitparks
Nightlife
Service
Tipps und Infos
Branchenadressen
Unterkünfte
Transport
Suche
Links
Galerien
Über uns

 
Der König von Taoro – Historischer Roman der Eroberung Teneriffas

Startseite > Teneriffa > Geschichte > Der König von Taoro – Historischer Roman der Eroberung Teneriffas

"Der König von Taoro" ist ein spannender historischer Roman, der die Geschichte von der Eroberung Teneriffas im Jahr 1496 erzählt. Die Protagonisten sind Mencey Bencomo, Guanchen-Fürst von La Orotava, und Alonso Fernández de Lugo, spanischer Seefahrer und Konquistador. Sie ziehen den Leser in den Bann ihrer Zeitgeschichte. "Der König von Taoro" ist kurzweilig und unterhaltsam, ohne Frage ein Teneriffa-Bestseller. Der Roman ist jetzt in fünfter Auflage neu erschienen.

taoro portada thumb6cm.jpg
Teneriffa-Bestseller seit 60 Jahren:
Die Geschichte von Mencey Bencomo

Im Mai 1492 landet De Lugo auf Teneriffa. Er stößt ein hölzernes, "heiliges" Kreuz in die Erde und gründet hier die Stadt Santa Cruz de Tenerife. Die Kreuzfeiern am 3. Mai, die noch heute auf den Kanaren gefeiert werden, erinnern an dieses Ereignis (Titelbild). Er zieht dann über La Laguna (damals gab es hier einen Süßwassersee), Los Rodeos ("die Umwege"), La Matanza ("das Gemetzel") und La Victoria ("der Sieg") bis nach La Orotava vor – dem Sitz von Mencey Bencomo, König von Taoro.

Die Guanchen, Ureinwohner Teneriffas, leisten erbittert Widerstand. Mit ihren traditionellen Waffen – geschleuderte Steine, Lanzen und aus Obsidian geschliffene Messer – wehren sie sich mutig gegen die Spanier. Doch gegen die schweren Kanonen und Kavallerie des kastilischen Heeres können sie nicht gewinnen. Sie flüchten in die Höhen des Tigaiga (der östliche Rand des Orotava-Tals) und ergeben sich schließlich im Herbst 1496 vor der Belagerung bei Los Realejos ("die Heerlager").

Soweit die Handlung im Wesentlichen. Daneben werden viele Geschichten und Legenden von den Kanarischen Inseln erzählt. Mythen und Sagen über die "Glücklichen Inseln", woher die Guanchen kommen, wie sie lebten und dachten, wie sie feierten – und wie sie liebten:

Auszug lesen

Eine zentrale Rolle spielen die Frauen in dem Roman. Dácil und Guacimara sind zwei Prinzessinnen. Guacimara folgt ihrem Prinzen Ruimán in die Einsiedelei, nachdem er wegen Übermut – er führt eine fatale, eigenmächtige Attacke gegen den Feind an – auf den Thron verzichten und seine Familie verlassen muss. Dácil dagegen – die Tochter des Mencey Bencomo – liebt unbekannter- und wundersamerweise den spanischen Reiterführer Gonzalo de Castillo. Sie wird am Ende zur Symbolfigur der sich vermischenden Kulturen.

Auszug lesen

Lassen Sie sich verführen zu einer Zeitreise nach Teneriffa in das Jahr 1492, in die Welt der Guanchen und der spanischen Konquistadoren. Sie werden Teneriffa danach mit anderen Augen sehen.

"Der König von Taoro" ist im Buchhandel erhältlich (ISBN 84-933108-4-0) oder beim Verlag Verena Zech, Carretera Vieja, 40, E-38390 Santa Úrsula, Tenerife, Tel.: +34-922-30 25 96, E-Mail: info@zech-verlag.com. 14,50 Euro, Postversand mit Rechnung, außerhalb Spaniens zuzüglich Versandkosten.

erstellt: 5. 02. 04 · zuletzt geändert: 6. 02. 04 · 5866 mal gelesen · hoch
Druckansicht
 
Topthemen Geschichte

Der König von Taoro – Historischer Roman der Eroberung Teneriffas
Spaniens Geschichte im Überblick
Die Geschichte des Tourismus auf den Kanaren

Keine Residencia-Pflicht mehr in Spanien
Angehörige der EU- Staaten und des EWR sowie Schweizer brauchen keine "Residencia" mehr. mehr...
heft.gif
vista plus Teneriffa
Unser hochwertiges Reisemagazin für die Insel. Mit exclusiven Berichten und Reportagen und hochwertigen Fotos. Das Beste dabei: der Preis! Nur 3,80 EUR mehr...
heft.gif